Thermotherapie

Wärme in Form von Moorpackungen oder Rotlicht führt zu einer vermehrten Durchblutung der Gewebe durch Gefäßerweiterung, gleichzeitig wird die Muskulatur entspannt und das Bindegewebe gelockert. Dies führt zu einer Schmerzlinderung und kann auch gut als Vorbereitung zur Massage dienen.

Wärmetherapie

Kälteanwendung in Form von Coolpacks oder Eispackungen wirken bei akuten Schmerzzuständen (wie z. B. nach Verletzungen) sofort schmerzlindernd und entzündungshemmend. Nachfolgende thermoregulatorische Gegenreaktionen führen zu einer länger anhaltenden Durchblutungssteigerung und wirken heilungsfördernd.