Tierärztliche Praxis ausschließlich Physiotherapie/Rehabilitationsmedizin - oder Hundephysiotherapie, Tierphysiotherapie...

was bedeutet das?

 

Tierphysiotherapeut oder Hundephysiotherapeut ist kein anerkannter Ausbildungsberuf. Das heißt es gibt viele verschiedene Wege, zu diesem Berufsfeld zu kommen.


Meine Praxis ist eine tierärztliche Praxis, d.h. ich bin promovierte Tierärztin mit mehrjähriger Berufserfahrung, die sich jetzt ausschließlich auf die physikalische Medizin spezialisiert hat.

 

Durch meine tierärztliche Ausbildung bin ich in der Lage, eine fundierte Eingangsuntersuchung vorzunehmen, bei der selbstverständlich die Probleme des Bewegungsapparates im Vordergrund stehen.  Entscheidend ist aber eine ganzheitliche Betrachtungsweise.
Dies bedeutet für mich die Untersuchung und Behandlung des gesamten Tieres. Jede Bewegungsstörung kann Ursachen und Folgen in anderen Teilen des Körpers haben. Es kommt gar nicht so selten vor, dass Bewegungsstörungen oder Lahmheiten z.B. durch Krankheiten der inneren Organe oder Hormonstörungen (mit)verursacht werden. In den Fällen, in denen bei meiner physiotherapeutischen Erstuntersuchung ein solcher Verdacht entsteht, werde ich Sie zu Ihrem Haustierarzt oder ggf.  einem Fachtierarzt für das betreffende Problem überweisen.

 

Denn meine Praxis ist eine Tierarztpraxis - spezialisiert auf die Physiotherapie, d.h. ich arbeite selbst ausschließlich auf diesem Gebiet.

 

Bereits seit mehr als dreizehn Jahren konzentriere ich mich auf die Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates mit den aufgeführten Behandlungsmethoden - diese Erfahrung kommt Ihrem Tier und Ihnen zu Gute.